<< Zurück

CREKKO

Herkunft: Freudenstadt
Musikrichtung: Modern Rock
CREKKO aus Freudenstadt im Schwarzwald formierte sich im Jahr 2003. Dies geschah aber nicht mit Schinken und Kirschwasser am Stammtisch einer rustikalen Kneipe. Die 3 Musiker waren bereits in einer gemeinsamen Band und entschieden sich ganz bewusst ihren zukünftigen Weg als Trio zu beschreiten.

Seitdem verfeinerten sie ihren Stil kontinuierlich und präsentieren heute, wie Rock im Jahr 2016 klingen kann. Nicht alltägliches Songwriting paart sich mit dem effektiven Einsatz von Synthy-Klängen und Streichern. Eine höchsten Standards entsprechende Produktion und der herausragende Gesang von Marco Selter veredeln die neuen Studioaufnahmen.

Marco Selter Gesang und Gitarre
Philipp Wolff Schlagzeug
Klaus Asbach Bass

CREKKO’s eigener musikalischer Anspruch ist moderne und frische Rock-Nummern zu schreiben. Des Weiteren wollen sie Inhalte präsentieren, die einerseits Gänsehaut verursachen und andererseits auch mal zum Schmunzeln anregen. Diese Hürde wurde mit den neuen Aufnahmen genommen (siehe Pressestimmen).

Nun macht sich die Band bereit eine ihrer Stärken auszuspielen: Die Live-Performance. In der Vergangenheit eröffnete CREKKO bereits erfolgreich Tour-Shows für Revolverheld und Wirtz. Auf Festivals agierte die Band als gelobter Einheizer für Die Happy, Mia, Jennifer Rostock, Clawfinger und 4LYN (siehe Pressestimmen). Des Weiteren blickt die Gruppe auf die Erfahrung von weit mehr als 100 gespielten Konzerten in ganz Deutschland zurück. Die Support-Shows für Wirtz waren allerdings ein Schlüsselerlebnis für die Band. Nach den Shows war für alle 3 Musiker klar: Das nächste große Ziel ist, mit neuem Material einen kompletten Support-Slot bei einer etablierten Band zu ergattern und das neue Material in ganz Deutschland zu präsentieren.

Die Band veröffentlichte bereits 2003 ihr selbstproduziertes Debut Essence und gewann darauf mehrere nationale Wettbewerbe. Diese Gewinne ermöglichten ihnen 2006 die Veröffentlichung der EP Grown / Stronger / Vicious, was den Weg zu Support Shows öffnete (s.o.) und im Gewinn des Deutschen Rock- und Pop Preises 2007 in der Kategorie Hard & Heavy mündete. 2009 folgte das Album Paint the town red, für das die Band zum ersten Mal mit Jörg Orlamünder von den JAMusic Studios Ludwigsburg zusammenarbeitete. Gleicher zeigt sich auch verantwortlich für die druckvolle Produktion des neuen Werkes.

Nach der Suche nach idealen Partnern ist CREKKO bereit, die nächsten Herausforderungen anzunehmen.

Pressestimmen

„Das aktuelle Songmaterial klingt deutlich reifer und anspruchsvoller als zuvor - im Fußball würde man sagen: Nun ruft die Champions League. (...) "Free Without You" stellt eine absolut zeitlose Rock-Ballade dar, die einem flugs die Härchen hochstellt und normalerweise bei jedem vernünftigen Rock Radio-Sender in die Rotation gehört.“ Chris Grenzer, Rock It

„Wenn diese Jungs aus den USA kommen würden, dann würde ich in ihrem Vorprogramm spielen.“ Daniel Wirtz, Link

„Das ist die beste deutsche Band, die ich seit langem gehört habe.“ Ron Cazzato, 4LYN, Link

bis zum Start

X

Error