<< Zurück

Peripheriephobie

Herkunft: Borken
Musikrichtung: Rock - Pop - Punk
Peripheriephobie
Deutsch-Rock-Punk-Pop (und mehr …)

Im Jahr 2012 fanden sich die Musiker im Rahmen des Bandunterrichts der Rockschule Hamminkeln zusammen. Innerhalb kürzester Zeit wurde aus der buntgemischten Truppe eine Einheit mit einem eigenen Sound. Der früh festgelegte Rahmen „Deutsch-Rock-Punk-Pop“ reichte schon bald nicht mehr aus, um alle Einflüsse auf das musikalische Schaffen zu beschreiben. Dazu Texte mitten aus dem Leben, mal todernst, mal nicht ganz so ernst.

Getreu dem Motto „Nur Original ist legal“ wurde vom ersten Tag an Wert auf eigene Kompositionen gelegt. Bislang wurde nie eine Coverversion einstudiert.

Der erste, legendäre Auftritt fand im Februar 2013 im Kulturbahnhof Hamminkeln statt. Weitere Auftritte folgten, teils gefühlvoll-akustisch, teils stromverstärkt-knallend z. B.

Buena Vista, Bocholt
FABI, Bocholt
Rock Rum, Bocholt
Bäken-Treff, Rhede
De Kartouwe, Doetinchem
SCALA Kulturspielhaus, Wesel
Rock in´t Dörp, Haffen
Cafe Country, Hamminkeln
Kulturort Alte Molkerei, Bocholt
Euforia, Kleve

Seit Herbst 2013 ist die langerwartete und heißersehnte erste CD „Peripheriephobie“ mit sieben Songs erhältlich. Weitere Stücke wurden im Sommer 2014 und Anfang 2015 für den Nachfolger aufgenommen.

Peripheriephobie sind:

Sascha Berkenfeld (Gesang / Sonstiges)
Michael Büsker (Gitarre)
Ingo Berning (Gitarre)
Gerd Büsker (Keyboard)
Michael Karker (Bass / Gesang)
Kerstin Hütter (Schlagzeug)

Die Reise ist noch nicht zu Ende.

bis zum Start

X

Error