<< Zurück

The 2930s

Herkunft: Berlin
Musikrichtung: Rock´nRoll / Rock
Mit „Reaching The Highs / Touching The Lows“ erschien im Mai 2014 der erste Longplayer der Rock-‘n"-Roll-Band The 2930s. Wie der Name des Albums bereits vermuten lässt, spiegeln die einzelnen Titel die Höhen und Tiefen des Lebens wieder, wie auf einer Achterbahnfahrt mit einer Mischung aus wilden Rock-"n’-Roll-Riffs und Balladen über verlorene Liebe und düstere Tage.

Die bereits 2010 veröffentlichte erste E.P. „The Ride“ erhielt eine 5-Sterne-Bewertung des bekannten Dynamite Magazine für den gelungenen „Mix aus Blues, Garage und Rockabilly“, mit dem The 2930s weit über die typischen Genre-Grenzen des Rock "n" Roll hinausgehen ohne dabei jedoch ihre Wurzeln zu verlieren. Mit dem Release von „Reaching The Highs / Touching The Lows“, welches (wie auch schon der Vorgänger) im Berliner Sonnenstudio aufgenommen und produziert wurde, führt die Band diesen Mix aus Punk und Garage mit Einflüssen aus den 60ern in ihren Songs erfolgreich fort. Dafür erhielten sie erneut eine 5-Sterne-Bewertung des Dynamite Magazine im Juli 2014.

Gegründet wurden The 2930s, deren Name sich vom Datum ihres ersten Auftrittes ableitet, im Jahr 2009 von Guss Brooks, seines Zeichens Bassist der Berliner Band The Bosshoss und dem australischen Gitarristen, Sänger und Songwriter The Josh.

Auch live ist die Band erfolgreich unterwegs, so konnten sie bereits als Support für Bands wie Triggerfinger und The Bosshoss überzeugen und spielten 2012 auf Einladung der H-Blockx auf der Redbull Stage bei Rock im Park. Zudem performte die Band unter anderem beim Roadrunners Race 61 in Berlin im Jahr 2013 und auf dem Blank It Open Air Festival in Blankenfelde 2011 und 2013. Dabei powern The 2930s durch ein komplettes Set aus eigenen Songs die nur von wenigen ausgewählten Coversongs ergänzt werden, die sich perfekt in den unkonventionellen Stil der Band integrieren. Dabei tragen The 2930s nicht nur stilechte Bühnenoutfits sondern haben auch jederzeit einen passenden Spruch auf den Lippen, wodurch eine, für die Band typische Nähe und Interaktion mit dem Publikum entsteht. Fans reisen sogar durch ganz Deutschland um die Band live zu erleben.

Gemeinsam mit dem Release des Albums „Reaching The Highs / Touching The Lows“ werden auch die in Dresden vom Londoner Studio BopFlix gedrehten Musikvideos zu „From Up Here“ und „Real Wild Child“ das Licht der Welt erblicken. Beide Songs wurden dabei von keinem geringeren als Hoss Power von The Bosshoss produziert.

Im Herbst diesen Jahres werden The 2930s erneut auf der Bühne stehen um während einer ausgedehnten Tour ihr Album “Reaching The Highs / Touching The Lows” zu supporten. Und auch an einem neuen Longplayer wird bereits fleißig gefeilt, dieser soll im Sommer 2015 erscheinen.

bis zum Start

X

Error